Startseite » Garten » Apfelbäume schneiden

Apfelbäume schneiden

Apfelbäume schneiden

Wachsenden Apfelbaum schneiden und pflegen – dadurch mehr Licht in der Krone und bessere Fruchtausbeute

Wer einen schönen, großen Apfelbaum in seinem Garten hat, muss sich hin und wieder zwangsläufig dem Obstbaumschnitt widmen. Apfelbäume schneiden ist mit etwas Übung jedoch leicht selbst möglich und kann auch von Hobbygärtnern durchgeführt werden. Voraussetzung bei größerem Bäumen ist lediglich, dass Sie höhentauglich sind und passendes Werkzeug besitzen bzw. die Möglichkeit haben, dieses auszuleihen.

Warum Apfelbäume schneiden?

Apfelbäume schneidenApfelbäume schneiden
Grundsätzlich werden Apfelbäume, aber auch andere Sorten verschnitten, damit diese besser blühen und letztlich viele Früchte tragen.

Ein Zeichen dafür, dass der Baum in der Krone verschnitten werden muss, ist neben den augenscheinlichen starken Mehrfachverästelungen auch das vermehrte Auftreten kleiner, qualitativ schlechter Früchte.

Kleine Früchte sind in der Regel drauf zurückzuführen, dass der Baum aufgrund seiner Dichte kaum noch Sonnenlicht durchlässt. Dass dieses jedoch enorm wichtig ist für das Ausbilden guter und großer Früchte ist bekannt.

Was gibt es beim Schneiden vom Apfelbäumen zu beachten?

Apfelbäume schneidenApfelbäume schneidenWer eine gute Ernte einfahren möchte, sollte in jedem Fall regelmäßig seine Apfelbäume schneiden, um dafür zu sorgen, dass die Früchte gut ausreifen können. Wichtig ist auch durch einen Formschnitt für eine ausreichende Luftzirkulation zwischen den Ästen zu sorgen. Stark herabhängende Äste sind regelmäßig zu entfernen. Empfehlenswert ist überdies, stark wachsende Apfelbäume erst relativ spät zu schneiden, um den Wuchs des Baumes zu hemmen.

Die so entstehenden Kurtriebe sind im Allgemeinen fruchtbarer und deswegen für Obstbäume idealer. Grundsätzlich ist der Frühling ein guter Schnittzeitpunkt für Obstbäume. Weniger stark wachsende Bäume können aber durchaus auch im Herbst verschnitten werden. Voraussetzung sind neben den optimalen Wetterverhältnissen saubere und scharfe Gartengeräte wie Astscheren.

Um Unfällen auf der Leiter vorzubeugen, empfiehlt sich die Anschaffung einer so genannten Teleskop-Astschäre, mit der man Bäume auch in einigen Metern Höhe verschneiden kann ohne die Bodenhaftung zu verlieren.

Wie ein Schnitt im Einzelnen zu erfolgen hat und was es sonst noch Wissenswertes zum Thema Pflanzenschnitt zu wissen gibt, erfahren Sie auch in guten Gartenbüchern. Getreu dem Motto „Haus & Garten erleben“ finden Sie in Gartenbüchern eine Fülle an Wissenswertem rund um die Bereiche Haus und Garten. Der Austausch mit anderen Garten- und Hausfans ist in diversen Gartenforen möglich.

Video Apfelbaum richtig schneiden

Der Apfelbaum

Die Äpfel (Malus) bilden eine Pflanzengattung der Kernobstgewächse (Pyrinae) aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Die Gattung umfasst etwa 42 bis 55 Arten laubwerfender Bäume und Sträucher aus Wäldern und Dickichten der nördlichen gemäßigten Zone in Europa, Asien und Nordamerika, aus denen auch eine große Anzahl an oft schwer unterscheidbaren Hybriden hervorgegangen ist.

Die weltweit mit Abstand bekannteste und wirtschaftlich sehr bedeutende Art ist der Kulturapfel (Malus domestica). Daneben werden manche aus Ostasien stammende Arten mit nur etwa kirschgroßen Früchten, wie etwa der Japanische Apfel (Malus floribunda), der Kirschapfel (Malus baccata) und (Malus zumi) in gemäßigten Klimagebieten als Ziersträucher und -bäume angepflanzt. Nicht zu verwechseln mit den Äpfeln sind die nicht näher verwandten Granatäpfel (Punica granatum).

Apfelbäume schneiden
Bewerte jetzt

Artikel kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*