Startseite » Garten » Dünger » Ferrogranul 20 Test

Ferrogranul 20 Test

Ferrogranul 20

Ferrogranul 20 Test
8.9

GESAMTURTEIL

9/10

    Vorteile

    • Markenprodukt
    • leichtes Ausbringen möglich (streuen oder gießen)
    • kurze Einwirkzeit
    • schnelle und sehr effektive Wirkung
    • gutes Preis-Leistungsverhältnis

    Nachteile

    • hinterlässt braune Flecken auf Steinen und Kleidung
    • Flächen sollten einige Zeit nicht betreten werden
    • Vorsicht bei Kindern und Tieren ist geboten

    Mit Eisendünger führen Sie eine gezielte Bekämpfung von Moos und Unkraut in Ihrem Rasen durch. Zum einen sorgt das im Eisendünger größtenteils enthaltene Eisen dafür, dass das Moos und die Unkräuter, welche sich auf Ihren Rasen breit gemacht haben, absterben. Zum anderen stärkt es die Graspflanzen und lässt sie in einem satten Grün erstrahlen. Ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff wie Magnesium fördert zusätzlich das Wachstum der Graspflanzen.

    Ferrogranul 20 Anwendung

    Entweder verstreuen Sie den Dünger auf Ihrer betroffenen Rasenfläche oder sie lösen ihn im Wasser auf und vergießen ihn anschließend auf den Rasen.

    Die Gießvariante hat den Vorteil, dass der Rasendünger schneller in den Boden eindringt, wodurch zugleich die Wirkung beschleunigt wird.

    Ferrogranul 20 Dosierung für 1 m² : 25 g auf 1 Liter Wasser

    Ziehen Sie das Streuen vor, dann ist ein Düngerstreuwagen von Vorteil. Mit ihm garantieren Sie nicht nur die erforderliche Gleichmäßigkeit. Sie vermeiden somit auch, dass der Eisendünger nicht auf Stellen landet, wo er braune Flecken(Rost) hinterlässt.

    Das Ausbringen mit der Hand ist natürlich auch möglich, allerdings erreichen Sie mit dieser Methode nicht die Gleichmäßigkeit, welche eine effektivere Wirkung erzielt. Außerdem laufen Sie Gefahr, dass der Dünger auf unerwünschten Stellen landet. Bei der Handmethode ist das Tragen von Handschuhen ratsam!

    Dosierung für 1 m² : 25 g pro Quadratmeter

    Ferrogranul 20 Erfahrungen und Fazit

    Durch zahlreiche vermooste Stellen in meinen Garten, habe auch ich mich dazu entschieden, das Moos mit diesem Dünger zu bekämpfen.

    Ich habe die Variante der flüssigen Verteilung vorgezogen, um meine Kinder und den Hund zu schonen. Somit konnten wir die betroffenen Flächen wieder eher betreten und das Ergebnis kann sich auch sehen lassen. Bereits nach 2 Tagen wurde das Moos braun und weitere 3 Tage später ließen sich die braunen Moospartien leicht ausharken. Nachdem ich dann Rasensamen nachgesät hatte, habe ich jetzt eine traumhaft grüne Rasenfläche!

    Bewerte jetzt

    Ein Kommentar

    1. Hinter dem Ferrogranul steckt nichts anderes als ein Ferrogranulat. Was wiederum auch nichts anderes ist als ein Eisensulfat. Doch ich bin begeistert von diesem Produkt. Zu dem Ferrogranulat könnte ich auch Moosverdränger sagen, denn mein Garten ist nun befreit davon. Ich habe zwar die ganze 25kg Packung aufgebraucht, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Produkte waren eine großartige Hilfe bei meinem Vorhaben.

    Artikel kommentieren

    Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

    *