Startseite » Garten » Gartenmöbel » Gartengeräte sicher verstauen

Gartengeräte sicher verstauen

Gartengeräte sicher verstauen

Gartengeräte halten länger wenn sie trocken aufbewahrt werden

Wohin mit Harke, Spaten, Rechen, Heckenschere und Rasenmäher, wenn kein Gartenhaus zur Verfügung steht? Dann empfiehlt sich eine praktische Gartenbox, in der die Werkzeuge sicher vor Wind und Wetter aufbewahrt werden können. Als idealer Standort für die Box bietet sich die Terrasse oder eine geschützte Gartenecke an. Im Angebot sind verschiedene Gartenbox-Modelle in unterschiedlichen Materialien.

Aufbewahrungsbox für Gartengeräte

Ob großer oder kleiner Garten, wer ihn nutzt und bearbeitet, braucht einen sicheren und trockenen Aufbewahrungsort für die verschiedenen Gartenwerkzeuge. Doch nicht jeder hat die Möglichkeit, ein Gartenhaus aufzustellen. Auf kleinen Grundstücken fehlt oft der Platz, aber auch preisliche Gründe können eine Rolle spielen. Eine Gartenbox ist hier die ideale Lösung, um seine Gerätschaften nach der Arbeit trocken und sicher aufzubewahren. Zudem ist so eine Box leicht zugänglich.

Diese Boxen gibt es in Holz, Kunststoff und Metall. Zur Aufbewahrung der Gartengeräte eignen sich am besten Kunststoff oder Metall, da diese robusten Materialien wasserdicht sind und wenig Pflege benötigen. Holz hingegen ist weniger empfehlenswert, es nimmt Feuchtigkeit auf und die Geräte können dann rosten.

Ideal für Spaten, Schaufel, Gießkanne und Co. ist die Standard Metallbox. Sie bietet genügend Platz und Kratzer und Stöße machen ihr so schnell nichts aus. Der befestigte Deckel lässt sich leicht nach oben aufklappen, sodass die Gartenbox bequem eingeräumt werden kann.

Sollen hingegen auch größere Geräte wie Rasenmäher und elektrische Heckenschere in so einer Box aufbewahrt werden, ist die von vorne beladbare Rollladenbox praktischer. Große und schwere Geräte können bei ihr bequem hineingestellt werden. Ideal ist auch die Kunststoff Gartenbox. Sie ist leichter, aber ebenfalls wasserdicht und gut zu reinigen. Auch sie kann bequem von oben beladen werden.

Gartenboxen in verschiedenen Größen

Gartenboxen gibt es in unterschiedlichen Größen, sodass sie leicht dem individuellen Platzbedarf angepasst werden können. Allerdings ist die Farbenauswahl bei den Kunststoffboxen größer und kann so sehr gut auf die Garten- und Terrassenmöblierung abgestimmt werden. Als Standort eignet sich die Terrasse oder ein sonstiger geschützter Platz, der jedoch nicht zu weit vom Haus entfernt sein sollte. Auf der Terrasse kann so eine Gartenbox auch mal als Sitzgelegenheit oder Ablagefläche genutzt werden.

In kleinen Gärten ist eine Aufbewahrungsbox ideal, sie kann überall aufgestellt werden benötigt nicht viel Platz und ist handlich. Ein Gartenhaus dagegen braucht eine größere Fläche und je nach Größe sogar eine Genehmigung. Natürlich ist zwischen Werkzeugbox und Gartenhütte auch ein enormer Preisunterschied, der viele bewegt, sich für die praktische Box zu entscheiden. Die Aufbewahrung der Gartengeräte in der Garage ist etwas problematisch. Wie schnell fällt eines um oder herunter und zerkratzt das Auto.

Daher ist eine Gartenbox ideal zur Aufbewahrung der Gerätschaften. In ihr können Spaten, Harke, Laubrechen, Heckenschere und andere Geräte sicher und trocken aufbewahrt werden.

Artikel kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*