Startseite » Garten » Pflanzen schneiden » Hibiskus schneiden – Anleitung zur Pflege

Hibiskus schneiden – Anleitung zur Pflege

Hibiskus schneiden - Anleitung zur Pflege

Hibiskus schneiden, Anleitung und bester Zeitpunkt

Wie & Wann Hibiskus schneiden? – eine Anleitung

Auch unter Roseneibisch bekannt, so schmückt der Hibiskus manches Zimmer, da es zu einer sehr beliebten Zimmerpflanze geworden ist. Grund ist wohl die fast ewig anhaltende Blütezeit. Auch wenn einige Blüten, die es mit einer schönen Füllung geben kann oder auch in einfacher Form, abfallen, sind doch immer einige weitere Blüten in voller Schönheit zu entdecken.

Die gigantische Vielzahl an Hibiskus und Hibiskus-Hybriden macht die Pflanze auch für einige Hobbygärtner noch viel interessanter, als sie vielleicht auf dem Blick erscheint.

Doch auch so ein bewundertes Malvengewächs braucht seine Pflege um auch die Schönheit beizubehalten.  Der Hibiskus muss auch gestutzt  werden, da die Pflanze an sich einen sehr starken Wuchs hat. Eine schöne Dichte kann damit erzielt werden und auch die Blüten können von Zeit zu Zeit etwas größer werden, wenn denn auch in regelmäßigen Abständen geschnitten wird.

Bester Zeitpunkt zum Hibiskus zurückschneiden

Ideal ist es, wenn man nicht nur einmal im Jahr schneidet, sondern mehrere Schnitttermine festlegt. Das erste Mal wird im Frühjahr geschnitten. Der nächste Schnitt kommt im Sommer, um vielleicht auch die Blüte zu Ernten. Der letzte Feinschnitt kommt dann wenn alles verblüht ist, oder auch wenn sie aus der Form gerät.  Jedoch ist das mit dem Verblühen ein wenig schwierig, da die Pflanze ja im ganzen Jahr blühen kann, deshalb kann sich einfach einen Tag im Frühling und Herbst festlegen um den Hibiskus zu schneiden. Dabei ist es egal wenn einige Blüten verloren gehen, sie wachsen ja nach.

Wenn die Pflanze über den Sommer etwas zu groß geworden ist dann macht es auch Sinn wenn man die Schnitttermine in den Spätherbst legt. Der darauf folgende Schnitt kann dann im aller zeitigen Frühjahr gemacht werden, denn über den Winter sammeln sich einige Spinnmilben am Hibiskus an, diese werden dann gleich gut mit entfernt.

Hibiskus schneiden - Anleitung zur Pflege

Hibiskus Pflege richtig angwewendet bringt wunderschöne Blüten hervor.

Wie schneidet man den Hibiskus?

Beim Schneiden reicht es normalerweise vollkommen aus wenn man nur etwas auslichtet und lange Triebe etwas einkürzt. Wer einige Schnitttermine verschlafen, dem kann auch der Radikalschnitt helfen, die Blüten bilden sich trotzdem neu aus. Wer auch so kräftig zurückschneidet, der darf auch wiederum kräftige Neu-Triebe erwarten.

Egal welcher Schnitt vonnöten ist, er muss gemacht werden, denn ohne würde der starke Wuchs langsam ausfallen, die Äste verholzen und die Blühfreudigkeit bleibt irgendwann aus. Sollten ihn dem Gewächs doch schon verholzte Stellen sein, sollten diese grob raugeschnitten werden.  Der Schnitt muss aber schräg erfolgen, sonst erleidet der Hibiskus zu viele Wunden.

Einige kleine Tipps zum Hibiskus Schnitt

Die Blüten sind nicht nur vom Schnitt abhängig. Einige Düngungen und viel Wasser sind wichtig.  Der Hibiskus ist sehr lichthungrig weshalb er helle Gegenden benötigt, im Sommer sollte er jedoch nicht in der prallen Sonne stehen, das kann schnell zu Verbrennungen führen.

Hibiskus schneiden – Anleitung zur Pflege
5 (100%) 1 vote

Artikel kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*