Startseite » Garten » Garten Tipps » Regenwasser – Versickerung und Nutzung

Regenwasser – Versickerung und Nutzung

Regenwasser - Versickerung und Nutzung

Regenwasser Versickerung und Nutzung

Regenwasser ist für jeden, der einen Gemüse- oder Ziergarten hat, eine günstige Alternative gegenüber teurem Leitungswasser. Mit dem Regenwasser kann man günstig seine Pflanzen bewässern und schont dabei auch die Umwelt. In vielen Gemeinden werden zudem auch Gebühren verlangt, wenn man das von dem Hausdach abfließende Regenwasser in die Kanalisation einleitet.

Teilweise ist die Einleitung sogar komplett untersagt, um die Klärwerke zu entlasten, und die Grundstückseigentümer sind dazu angehalten, das anfallende Regenwasser auf dem eigenen Grundstück zu versichern oder zu nutzen.

Bei sehr lehmigen oder tonigen Böden ist die Versickerung aber nicht immer ganz einfach. Hier muss man einen Sickerschacht in den Garten einbauen, um das Wasser in das Erdreich abzuführen. Wer das Regenwasser jedoch nutzen will, kann einen Sickerschacht auch so bauen, dass eine bestimmte Menge an Regenwasser gespeichert wird und der überschüssige Rest schließlich versickert. Unterirdische Regenwassertanks haben den Vorteil, dass Sie sozusagen unsichtbar im Erdreich versteckt sind und die Gartengestaltung nicht stören.

Mittels einer kleinen Pumpe wird das Wasser nach oben befördert und kann so genutzt werden. Das Regenwasser bzw. Sickerwasser kann dann im Garten oder im Haus für die Bewässerung von Pflanzen genutzt werden. Baut man eine richtige Zisterne, in der das saubere Regenwasser gesammelt wird, kann man es auch für die Toilettenspülung im Haus nutzen. Dabei muss man allerdings strengstens darauf achten, dass sich die Trinkwasserleitungen nicht mit den Leitungen für das Regenwasser mischen.

Durch die Verunreinigung der Dächer mit Vogelkot und Abgasen ist Regenwasser nämlich nicht als Trinkwasser geeignet und sollte stets mit Vorsicht genutzt werden. Je nach örtlicher Niederschlagsmenge, Dachflächen sowie versiegelten Grundstücksflächen muss man die Größe eines Regenwasserspeichers bzw. Sickerschacht planen.

Dabei kann man eine fertige Zisterne im Baumarkt und Gartencenter kaufen oder man baut selbst einen Speicher aus Brunnenringen. Ein Überlauf muss dabei stets mit eingeplant werden. Möchte man das Regenwasser komplett versickern, muss man einen Sickerschacht mit entsprechender Drainageschicht aus Kies in den Garten einbauen. Der Schacht selbst besteht dabei aus vorgefertigten Teilen und kann ebenfalls im Baumarkt erworben werden.

Regenwasser – Versickerung und Nutzung
Bewerte jetzt

Artikel kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*