Startseite » Unkraut Wiki » Unkraut im Rasen

Unkraut im Rasen

Unkraut im Rasen stellt für jeden Gärtner eine Herausforderung dar. Das unerwünschte Unkraut im Rasen verdrängt die Rasenpflanzen, stört den Eindruck eines schönen gleichmäßigen Rasenteppichs und breitet sich meist rasant aus.

Ursachen für Unkraut im Rasen

Unkraut im Rasen

Unkraut im Rasen

Viele unterschätzen den Nährstoffbedarf des Rasens in ihrem Garten. Mancher Gärtner meint, Gras wächst doch eigentlich überall in der Natur und sollte so weitestgehend ohne Pflege auskommen. Mehr als ab und zu Rasen mähen wird dem Rasen nicht zugestanden.

Doch weit gefehlt. Die Rasenpflanzen haben eher sogar einen recht hohen Nährstoffbedarf. Sie benötigen Dünger, um sich gegen die robusteren Unkrautpflanzen durchsetzen zu können. Das Gras wird ohne ausreichende Pflege und Nährstoffzufuhr nach und nach immer schwächer und es entstehen Lücken im Rasenteppich.

In diesen Lücken macht sich dann schnell das Unkraut im rasen breit: Weißklee, Rotklee, Löwenzahn, Hopfenklee, Gänseblümchen und so weiter… Also eigentlich alles Pflanzen, die in einem gepflegten Rasen nichts zu suchen haben.

Wenn zu diesem Nährstoffmangel auch noch eine Dürreperiode hinzu kommt und der Rasen verdorrt, ist das die Hochzeit für aufkommendes Rasenunkraut. Die Rasenpflanzen vertrocknen und das robustere Unkraut übernimmt die Oberherrschaft.

Manch einer hat sich auch schon beim Kauf der Rasensamenmischung vergriffen. Hier gibt es gewaltige Preisunterschiede und die haben leider auch meist ihren Grund. Billige Rasensamen Mischungen wie Berliner Tiergarten enthalten von hause aus schon eine Menge Unkrautsamen und leider auch Grassamen von Gras, das mehr einem Bodendecker als einem Zierrasen gleicht. Ein ungleichmäßiges Rasenbild  ist die Folge, das von vornherein keine Chance hat einen schönen Rasenteppich zu bilden.

Rasenpflege gegen Unkräuter im Rasen

Was kann man also von vornherein tun, um Unkräuter gar nicht erst im Rasen aufkommen zu lassen?

Wie oben schon geschrieben ist die richtige Rasenpflege das A und O für einen gepflegten Rasen ohne Unkraut.

Hier einige Gartentipps zur Rasenpflege gegen Rasenunkraut:

  • beim Schneiden und Mähen auf die richtige Schnitthöhe achten. 4cm ist eine gute Höhe, um die Samen von Unkrautpflanzen am Keimen zu hindern. Ein kürzerer Rasen verbrennt auch schneller bei Trockenperioden
  • 2x im Jahr düngen mit einem speziellen Rasendünger, der auf die Bedürfnisse der Rasenpflanzen abgestimmt ist
  • im Frühjahr und Herbst vertikutieren
  • hat sich durch Staunässe oder saure Böden auch noch Moos im Rasen gebildet, sollte der frisch vertikutierte Rasen mit Kalk behandelt werden

Das Unkraut im Rasen ist schon da

Unkraut im Rasen

Fiskars Unkrautstecher

Hat man den richtigen Zeitpunkt für die Pflege verpasst, hat sich das Unkraut im Rasen schon breit gemacht und man muss es nun entfernen und bekämpfen. Mittel gegen Rasenunkraut gibt es viele. Man entscheidet sich zwischen:

  • mechanische Unkrautbekämpfung im Rasen
  • chemische Unkrautbekämpfung im Rasen

Die mechanische Unkrautbekämpfung ist die sanfteste Methode im Garten für Tiere und Umwelt. In der Sammlung Ihrer Gartengeräte sollte ein Unkrautstecher und ein Löwenzahnstecher nicht fehlen. Mit dem Fiskars entfernt man Klee und andere Unkrautpflanzen wurzeltief und gründlich. Allerdings ist es wirklich viel Arbeit, wenn man eine große und  stark verunkrautete Rasenfläche in seinem Garten hat.

Haben die unerwünschten Pflanzen im Rasen aber die Oberhand gewonnen, wird es man mit dem Fiskars nicht mehr schaffen alle Unkrautpflanzen zu entfernen. Der Zeitaufwand wäre enorm und für die Wenigsten zu bewältigen. In diesem Falle muss man das Unkraut im Rasenteppich mit einem speziellen Unkrautvernichter behandeln.

Achten sie darauf, dass Sie kein Breitbandherbizid verwenden, denn dieses zerstört auch die Rasenpflanzen. Die speziellen Rasenunkrautvernichter greifen nur zweikeimblättrige Pflanzen an und schonen den Rasen so. Zu nennen wäre hier Banvel M, das auf die Unkräuter gesprüht wird und diese innerhalb von zwei Wochen absterben lässt.

Eine Kombination aus Rasendünger und Unkrautvernichter wie zum Beispiel von Wolff ist auch sehr wirksam, aber für größere Rasenflächen doch sehr kostspielig.

Unkraut im Rasen
Bewerte jetzt

Ein Kommentar

  1. Das Unkraut im Rasen ist wirklich die reine Pest, und jedes Jahr eine neue Variante des Unkraut. Letztes Jahr der Löwenzahn…dieses Jahr der Klee. Diese Endlosgeschichte hält ein richtig in Bewegung.

Artikel kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*